Peru auf eigene Faust – ja oder nein?

Gerade wenn es die erste Reise in Südamerika ist, fragen sich viele, ob sie Peru auf eigene Faust organisieren sollten, oder ob sie mit einer geführten Rundreise durch Peru besser fahren. Auch der Aspekt “Sicherheit” spielt bei vielen Reisenden eine wichtige Rolle. Vorab können wir dir schon einmal sagen: Alles wird heißer gekocht, als es gegessen wird. 

 


 

Bei der Entscheidung, ob du deine Reise selbst organisierst oder einen Reiseanbieter auswählst, gibt es unserer Meinung kein Gut oder Böse, kein Richtig und kein Falsch. Es hängt einzig und allein davon ab, was für ein Reisetyp du bist, und wie du dich am wohlsten fühlst. In unserem E-Book QUER DURCH PERU gehen wir dieser Frage genauer auf den Grund. Doch jetzt möchten wir dir erst einmal aus unserer Sicht beschreiben, warum du selbstorganisiert durch Peru reisen kannst.

 

 

6 gute Gründe auf eigene Faust durch Peru zu reisen:

 

 

Touristische Infrastruktur

 

Weil die touristische Infrastruktur vor allem im Süden von Peru richtig gut ausgebaut ist und du nicht lange nach Unterkünften und Touranbietern suchen musst. Auch im weniger touristischen Norden findest du als Reisender, alles was du brauchst.

 

Zugang zu touristischen Anbietern

 

Ob direkt vor Ort oder über das Internet, du hast den Zugang zu touristischen Anbietern und kannst Touren sowie Unterkünfte direkt buchen. Das ist wirklich nicht so schwierig, wenn du entweder ein bisschen Englisch oder Spanisch sprechen kannst. Buchungen bei lokalen Agenturen sind günstiger und fördern die direkte Wertschöpfung.

 

Beliebtes Land bei Individualreisenden

 

Peru ist sehr beliebt bei Individualtouristen sowie Backpackern. Wir sind selbst auf eigene Faust durch das Land gereist und so tun es Tausende anderer. Es gibt immer mehr Foren und Blogs, in und auf denen du Reiseberichte findest oder Möglichkeiten, sich untereinander auszutauschen. Im Prinzip ist alles da, du brauchst es nur “nachzumachen”. 

 

Keine großen Sprachbarrieren

 

Viele Peru-Interessierte fragen uns, ob sie auch ohne Spanisch durch Peru reisen können. Die Antwort ist: “Ja.” Natürlich ist es viel leichter, wenn du dich mit Spanisch verständigen kannst und wir raten auch dazu, die wichtigsten Vokabeln und Redewendungen im Voraus zu lernen. Dennoch, im touristischen Süden sprechen Peruaner, die im Tourismus arbeiten erstaunlich gutes Englisch. Außerdem sind Peruaner sehr aufgeschlossen und wissen sich gut mit Händen und Füßen zu verständigen. Wenn du mitten im Lernprozess steckst, wirst du schnell Bestätigung finden und die Hemmung zu reden vergisst du schnell. Egal wie gut oder schlecht man spricht, die Peruaner verstehen einen immer irgendwie und werden dir sagen, wie gut du doch Spanisch sprichst. Also nur Mut!

 

Interkultureller Austausch

 

Peruaner besitzen zwar eine andere Kultur, aber wir möchten behaupten, dass wir viele gemeinsame Werte mit ihnen teilen. Das sind vor allem der Wunsch, in Freiheit zu leben, das Leben zu genießen und sich selbst zu verwirklichen. Natürlich ist das für viele Menschen, die in Armut leben, nicht möglich. Umso wichtiger ist der Tourismus, denn im Gegensatz zu anderen Wirtschaftszweigen wirkt er sich auch positiv auf die lokale Bevölkerung aus, bringt Devisen ins Land, verbessert Lebensstandards und fördert den interkulturellen Austausch.

 

Du bist niemals allein

 

Auch wenn du alleine reist, du bist du niemals wirklich alleine. Reisende aus der ganzen Welt werden dir auf deiner Reise begegnen und du kannst dich jederzeit anderen anschließen.

 


 

Hier in den Newsletter eintragen:

Neugierig? Hol dir eine Leseprobe per E-Mail!

Kein Spam. Pures Peru-Wissen.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

 

QUER DURCH PERU wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:

 

Final_EFR_LOGO_RGB_250x293

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

1 Kommentar
  • Claire
    Antworten
    Posted at 6:54 pm, September 18, 2017

    Hallo ihr beiden 🙂 hab auch vor durch Peru zu reisen und wollte fragen ob da wirklich viele andere (junge) Backpacker unterwegs sind weil das ja jetzt nicht das typischste Land ist wie Thailand oder so 🙂
    Vielen Dank schonmal und liebe Grüße

Schreiben einen Kommentar!

Kommentar
Name
E-Mail
Website