Corona Peru / COVID-19 / SARS-CoV-2 in Peru

 

Auf dieser Seite geben wir schnellstmögliche, aktuelle Informationen über die Situation und den Umgang mit dem Corona-Virus und wie sich dieser auf Peru und die Reisesituation auswirkt. Wie bereits bekannt ist, können sich Situationen auch schnell verändern. Die verlässlichsten Quellen sind hierbei natürlich PromPeru und das Auswärtige Amt. Wir erhalten die folgenden Informationen direkt von unserer Kontaktperson bei PromPeru und teilen diese hier gerne mit euch.

 

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir derzeit weder Reisewarnungen noch Empfehlungen aussprechen möchten. Wir möchten euch lieber auf so sachliche Art wie möglich aufklären und euch die Fakten liefern, die Nachrichtenportale, Gesundheitsorganisationen und Regierungen zur Verfügung stellen.

 

Um euch selbst ein Bild zu machen, empfehlen wir euch peruanischen Nachrichtenportale wie El Comercio oder La Republica zu folgen, bzw. den Informationen des Auswärtigen Amts zu vertrauen.

 

Auch in unserer Facebook-Gruppe tauschen sich Leser derzeit zum Thema aus. Auf unseren Social Media Kanälen auf Facebook und Instagram werden wir euch weiterhin ebenfalls auf dem Laufenden halten.

 

 

Aktuelle Reiseinformation vom 19.04.2021:

 

Die peruanische Regierung hat den nationalen Notstand ausgerufen, um COVID-19 zu kontrollieren. Daher teilen das Ministerium für Außenhandel und Tourismus (MINCETUR) und die Kommission zur Förderung des Exports und des Tourismus in Peru (PROMPERÚ) Folgendes mit:

 

  • Reisende, die nach Peru einreisen, müssen eine eidesstattliche Erklärung (Link) ausfüllen und einen negativen molekularen Test (PCR), einen negativen Antigentest oder einen ärztlichen Entlassungsschein vorweisen, bevor sie in das Flugzeug steigen. Die Testergebnisse dürfen zum Zeitpunkt des Eincheckens höchstens 72 Stunden alt

 

  • Reisende, die in Peru ankommen, müssen sich einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne unterziehen. Bei der Ankunft in Peru können sich Besucher jedoch einem Antigentest Wenn der Test negativ ausfällt, entfällt die Quarantäne. Die Kosten für den Test müssen vom Reisenden übernommen werden.

 

 

  • Die Einreise von Reisenden aus Großbritannien, Südafrika und/oder Brasilien, oder von Reisenden, die in den letzten 14 Tagen einen Zwischenstopp in diesen Ländern gemacht haben, ist bis zum 9. Mai Ausgenommen von dieser Regelung sind Passagiere, die ihren Wohnsitz in Peru haben.

 

  • Die Landgrenzen werden vorübergehend geschlossen, so dass der internationale Personenverkehr auf dem Landweg ausgesetzt ist. Peruaner und Ausländer, die ihren Wohnsitz in Peru haben, können unter Einhaltung der vom Gesundheitsministerium festgelegten Protokolle und Maßnahmen

 

  • Bei Flügen ins Landesinnere (Inlandflüge) wird nur die Unterzeichnung einer eidesstattlichen Erklärung verlangt, die besagt, dass man keine COVID-19 Symptome

 

Desweiteren gelten je nach Region verschiedene Alarmstufen. Die unterschiedlichen Alarmstufen und Regionen können hier eingesehen werden.