Ab sofort unterstützen wir das Umweltprojekt Milpuj in Nordperu und pflanzen Bäume

Am Sonntag erscheint unser neues Taschenbuch! Mit Verkauf der dritten Auflage unterstützen wir ein Umweltprojekt in Nordperu. Genauer gesagt, werden wir jeden Monat 10 neue Bäume pflanzen. Das sind 120 Bäume im Jahr, die wiederum Lebensraum für andere Pflanzen und Tiere spenden.

 

Verpasse nicht die Veröffentlichung (Sonntag, 07.04.) von unserem überarbeiteten Reiseführer. Trage dich dazu in unseren Newsletter ein, erhalte wöchentliche Reiseberichte und Updates aus Peru.

Von der Idee zur Umsetzung

Wir haben lange überlegt, welches Projekt wir im Namen von QUER DURCH PERU unterstützen können und wo unser Geld auch wirklich ankommt. Die Antwort auf unsere Frage kam zügig und so begegneten wir auf unserer letzten Reise durch Nordperu genau den richtigen Menschen. Uns wurde schnell klar: Wir möchten im Naturschutz aktiv werden, gerade weil Umweltverschmutzung und Klimawandel zu den größten Herausforderungen unserer Zeit gehören.

 

Wer den Regenwald selbst erlebt hat, möchte diesen Lebensraum schützen …

 

Im November verbrachten wir eine Nacht in dem Gästehaus von Doña Lola und ihrem Sohn Perico. Dieses liegt im malerischen Utcubamba-Tal zwischen Chachapoyas und Leymebamba, perfekter Ausgangspunkt für einen Besuch in Kuelap.

 

Von der ersten Minute waren wir begeistert von dem paradiesischen Garten, welchen die zwei mit viel Herzblut geschaffen haben. Auf ihrem 70 Hektar großen Land, welches heute privates Naturschutzgebiet darstellt, schützen Doña Lola und Perico gefährdete Tier- und Pflanzenarten.

 

Zu Gast bei Doña Lola und ihrem Sohn Perico

 

Wir lieben die Region Amazonas, wir lieben den Regenwald und seine exotische Tier- und Pflanzenwelt. Wir möchten dauerhaft ein Projekt unterstützen, mit dem, was für uns möglich ist.

 

Auf einem Naturpfad zeigte uns Perico heimische Pflanzen und erklärte uns, dass der Puma „der eigentliche Besitzer“ von diesem Land ist. Gesehen hat er ihn bisher nur auf Fotos, die von selbstauslösenden Kameras gemacht werden. Auf dem Weg kamen wir außerdem an frisch gepflanzten Bäumen vorbei, sie tragen die Namen ihrer „Adoptiveltern“. Für 50 Soles (rund 14 Euro) kann man auf dem Grundstück einen Baum pflanzen lassen und somit die Wiederaufforstung unterstützen.

 

Die Idee fanden wir so großartig, dass wir beschlossen haben, monatlich 10 Bäume zu pflanzen. Das wären pro Jahr 120 Bäume, die wiederum Lebensraum für andere Pflanzen und Tiere bieten.

 

Perico sagte zu uns so schön: 

 „Sembrar un árbol es algo trascendente que marcará diferencia en la vida de quien lo hace, algunos filósofos lo comparan con la inmortalidad.“ (Einen Baum zu pflanzen ist von großer Bedeutung, die im Leben desjenigen, der den Baum pflanzt, einen Unterschied macht. Einige Philosophen vergleichen dies sogar mit der Unsterblichkeit.)

 

Perico zeigt uns stolz seinen Wald und die beheimateten Tier- und Pflanzenarten

 

Vielen Dank!

Indem du unseren Reiseführer kaufst, unterstützt du also gleichzeitig ein tolles Umweltprojekt in Peru. Dafür möchten wir uns schon jetzt bei dir bedanken. Wenn du selbst durch die Region Amazonas (Chachapoyas) reist, legen wir dir einen Besuch im Gästehaus von Doña Lola und ihrem Sohn Perico ans Herz.

 

Wenn du möchtest, kannst du jederzeit deinen eigenen Baum adoptieren. Jeder Baum bekommt einen Stein, worauf Perico den Namen des Spendenden verewigt.

 

Mit viel Liebe wird dein Name auf einem Stein verewigt …

 

Mehr Informationen zum Projekt Milpuj findest du auf folgenden Seiten:
Youtube-Video ansehen
Auf der Seite von Conservamos por Naturaleza

 

Das Projekt Milpuj wird hauptsächlich privat und durch Spenden finanziert, was wir sehr bewundernswert finden. Überhaupt war dieser Besuch ein Augenöffner, denn wie sich herausstellte, gibt es in Peru bereits über 120 Naturschutzgebiete, die privat geführt werden.

 

Weißt du, was uns so glücklich macht?

Das wir mit unseren Reisen einen Unterschied machen können. Eine Reise lässt uns das Wunder unseres Planeten begreifen, sie verbindet uns mit anderen Menschen und vor allem auch mit der Natur. Auf Reisen lernen wir, dass wir Teil dieser Natur sind und dass eine intakte Natur keine Selbstverständlichkeit ist. Möglichkeiten, etwas zurückzugeben, gibt es immer.

 

Lasst uns gemeinsam einen Unterschied machen! 🙂

 

Dieses Video gibt dir einen Einblick in dieses tolle Umweltprojekt:

Weitere Reiseinspirationen, Ausflugsziele, Routen und Planungs-Tipps für deinen Peru-Trip findest du in unserem individuellen Reiseführer QUER DURCH PERU!

Jetzt Reisekosten-Tagebücher herunterladen und mit dem Planen deiner Peru-Reise beginnen.


Wer da schreibt? 

Hola! Ich bin’s Nora, Mitgründerin von QUER DURCH PERU. Ohne Ceviche, Höhenluft und Cumbia-Klänge kann ich nicht mehr leben. Auf unserer Seite teile ich mit dir meine Reisetipps für Peru!


Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:

evaneoslogo-baseline-vert (2) Kopie

*Werbung


Neugierig? Hol dir eine Leseprobe per E-Mail!

Kein Spam. Pures Peru-Wissen.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Schreiben einen Kommentar!

Kommentar
Name
E-Mail
Website