Titicacasee in Peru – 5 Aktivitäten im Wasser und an Land

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ Der Titicacasee in Peru: 193 km lang und 80km breit liegt der mächtige Titicacasee eingebettet in den Anden zwischen Peru und Bolivien. Er liegt auf 3812 Metern und ist der höchstgelegene See der Welt, der beschiffbar ist. Außerdem besagt die Legende, das dort der erste Inkakönig Manco Capac geboren wurde. Klingt alles spektakulär, oder? Aber du hast dich sicher während der Reiseplanung schon gefragt, ob sich der Titicacasee wirklich für einen Reisestopp lohnt, oder? Die Antwort lautet: Auf jeden Fall! In diesem Artikel zeigen wir dir warum und teilen mit dir unsere Top 5 Aktivitäten, die man auf dem Titicacasee erleben kann. 

 

{Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbung für den lokalen Touranbieter Go Get Peru, der uns eine wunderschöne Zeit am Titicacasee ermöglicht hat und den wir uneingeschränkt empfehlen möchten. Wir wurden für diesen Beitrag nicht bezahlt und er spiegelt wie immer unsere ehrliche und authentische Meinung wieder.}

Hinter QUER DURCH PERU steht kein großer Verlag, sondern zwei verrückte Menschen, die Peru lieben und leben. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Reisenden ist uns sehr wichtig, darum haben wir eine große Reise-Community bei Facebook aufgebaut. Hol‘ dir noch heute unser Taschenbuch oder das E-Book und sichere dir den Zugang zu unserer exklusiven Reise-Community bei Facebook!


Unsere 5 Aktivitäten für den Titicacasee in Peru

 

1. Tour zu den Uro Inseln

 

Zugegeben, die Uro-Inseln sind kein Geheimtipp und auch etwas umstritten. Ihre „Echtheit“ und Authentizität wird häufig angezweifelt. Dennoch gehören die Uro-Insel zu den Highlights des Titicacasees und sind charakteristisch für ihre Einzigartigkeit: Sie werden von Hand aus dem lokalen Totora-Schilf gemacht. Hierbei werden einzelne Schilfblöcke aneinander befestigt, bis sich eine schwimmende Insel bildet. Die Bewohner der schwimmenden Uro-Inseln haben bereits lange vor den Inka dort gelebt und auch noch heute leben um die 1200 Bewohner auf den 62 Inseln. Während deines Aufenthalts kannst du lernen, wie die Inseln entstehen und gepflegt werden, außerdem kannst du (gegen einen kleinen Aufpreis) mit einem Schilfboot fahren.

Zu den Details: Von Puno aus erreichst du die Uros mit dem Boot in ca. 45 Minuten. Oftmals ist der Besuch der Uro-Inseln mit einem Besuch auf der Insel Taquile gekoppelt und kann in ganztägigen Tagestoren mit Guide gebucht werden. Der Preis liegt bei ca. 60 €.

 

Titicacasee in Peru

Uros-Inseln auf dem Titicacasee

 

2. Tour zur Insel Taquile

 

Die Insel Taquile ist wohl einer der pittoreskesten Plätze, die du finden wirst. Die Insel umgibt ein blaues, kristallklares Wasser, und es gibt sogar einen Sandstrand, den manche Reisende gerne besuchen. Diese unglaubliche Landschaft und die bunten, traditionellen Kleider der Bewohner geben einen hübschen Kontrast und sind auf jeden Fall ein Highlight in jedem Peru-Fotoalbum. Ein Besuch der Insel Taquile beinhaltet eine kleine Wanderung auf den höchsten Punkt der Insel und eine lokale Familie gibt dir eine Einführung in die Webkunst, in die typischen Tänze und ursprüngliche Musik, sowie ein köstliches Mittagessen (wir haben Forelle gegessen ;))

Zu den Details: Die Insel Taquile befindet sich rund 1,5 Stunden Bootsfahrt von den Uros entfernt (somit ca 2,5 Stunden von Puno aus) und wird, wie bereits erwähnt, meist in Kombination mit einer Tagestour zu den Uro Inseln angeboten.

 

Der peruanische Titicacasee

Der Titicacasee ist so blau wie der Himmel

 

3. Ein Besuch der Sillustani Gräber

 

Sillustani ist eine Prä-Inka Stätte des Volkes der Colla. Die Hauptattraktion der Stätte sind die riesigen, zylinderförmigen Gräber (um die 12 Meter hoch), in denen die Oberschicht der Colla begraben wurden. Die Stätte liegt auf einem Berg und man hat von dort eine unglaubliche Übersicht über den Umayo See.

 

Zu den Details: Sillustani befindet sich zwischen Puno und Juliaca, in der Nähe des Flughafens. Somit kann man, sollte man über Juliaca fliegen, einen Besuch bei den Sillustani Gräbern einplanen. Du gelangst dort per privaten Fahrer hin oder mit einem lokalen Tourguide.

 

Grabtürme Silustani

Grabtürme Sillustani in der Nähe von Puno

 

4. Bei einer lokalen Familie wohnen (Homestay)

 

Eine der besten Wege um zu sehen, wie die Bewohner am Titicacasee leben, ist ein Aufenthalt mit Übernachtung bei einer Familie vor Ort. Du kannst dir somit vor Ort ein eigenes Bild davon machen, wie die Bewohner dort vor Ort leben. Während unseres Aufenthalts bei der Luquina Gemeinde auf der Chucuito Halbinsel durften wir mit den Bewohnern essen, traditionelle Kleider anprobieren und haben einen lokalen Tanz von dort gelernt. Außerdem haben wir eine Wanderung unternommen und die Ausblicke genossen, die Schafe von der Weide geholt und in der Sonne gesessen und stundenlang mit unseren Gastgebern geplaudert.

 

Zu den Details: Home-stays werden an vielen Orten um und am Titicacasee angeboten: Auf der Chucuito Halbinsel (dort wo wir waren), auf Taquile oder den Amantani Inseln und sogar auch auf den Uro Inseln ist ein Homestay möglich. Einige Touranbieter organisieren diese Homestays (wir haben es über Go Get Peru organisiert bekommen). Sogar auf AirBnB findet man Homestays (allerdings sind die meisten durch Dritte oder Agenturen verwaltet).

 

Peru Titicacasee

Entspannen am Titicacasee

 

5. Kayak fahren auf dem Titicaca See

 

Mit dieser Tour kannst du noch jahrelang vor deinen Freunden angeben 😉 : Denn wer kann schon behaupten, dass er auf dem höchsten, befahrbaren See der Welt mit dem Kayak gefahren ist? Hier kannst du die Ruhe und Gelassenheit der Natur in vollen Zügen genießen während du über den auf 3800 Metern hochgelegenen See gleitest.

Zu den Details: Viele Touranbieter bieten Tagespakete an, die ebenfalls Kayak fahren beinhalten. Darin enthalten sind die Fahrt zu den Uro Inseln, ein Mittagessen mit einer lokalen Familie und Kayakfahren.  Beim Buchen versichere dich unbedingt, dass du eine namenhafte Agentur mit gutem Ruf wählst, die im Notfall Unterstützungsboote schnell versenden können.  Das Wasser im Peru Titicacasee ist äußerst kalt und führt innerhalb schnellster Zeit zu Unterkühlung. Daher ist es wichtig, dass der Touranbieter auf Notfälle vorbereitet ist. 

 

Kayakfahren auf dem Titicacasee

Kayakfahren auf dem Titicacasee

 

Wir hoffen, unsere 5 Aktivitäten gefallen dir und sind sicher, egal, für was du dich entscheidest, du wirst eine großartige Zeit am Titicacasee in Peru erleben. 


Weitere Reiseinspirationen, Ausflugsziele, Routen und Planungs-Tipps für deinen Peru-Trip findest du in unserem individuellen Reiseführer QUER DURCH PERU!

Jetzt Reisekosten-Tagebücher herunterladen und mit dem Planen deiner Peru-Reise beginnen.


Wer da schreibt? 

Hola! Ich bin Anne, Mitgründerin von QUER DURCH PERU. 2011 bin ich zum ersten Mal nach Peru gereist: Geplant waren 6 Monate, daraus wurden 2 Jahre. Seitdem zieht es mich regelmäßig in das schönste Land der Welt.


Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:

evaneoslogo-baseline-vert (2) Kopie

*Werbung


Neugierig? Hol dir eine Leseprobe per E-Mail!

Kein Spam. Pures Peru-Wissen.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
1 Kommentar
  • Peter Kropf
    Antworten
    Posted at 4:50 pm, September 4, 2018

    Uro Inseln und Taquila im Juli und August sehr viele Touristen!!
    Uro Inseln und Taquile sehr Touristisch!!

    Um den Titicacasee wirklich zu geniessen nach Copacabana fahren
    Copacabana sehr schöner und ruhiger Ort ( Man kann auch baden)
    Von hier mit Boot zur Isla del Sol oder Isla de la Luna.
    Mögliche Wanderung: Copacabana nachYampupata (engste Stelle)
    und dann mit einem Ruderboot zur Isla del Sol
    Wunderbarer Blick zur Cordillera Real.

Schreiben einen Kommentar!

Kommentar
Name
E-Mail
Website