Insidertipps Cusco: Peru Reisetipps von Local Diego

Wie könnte man ein Land besser entdecken als mit den Insidertipps echter Locals und Expats? QUER DURCH PERU stellt dir Menschen aus Peru vor – Einheimische sowie deutschsprachige Auswanderer, die Peru ihr Zuhause nennen. Sie verraten dir, warum es sich lohnt, ihre Städte zu besuchen und welche geheimen Orte du nicht verpassen darfst. Mit ihren Restaurant- und Barempfehlungen findest du garantiert die besten Locations um die peruanische Küche kennenzulernen!

 


 

Local Diego

 

Hi, ich bin Diego, gebürtiger Cusqueño und sehr stolz darauf! Ich bin Fotograf und verdiene mein Geld hauptsächlich mit Foto-Aufträgen. Hochzeits-, Hotel- oder Modefotografie – wo man mich braucht, da fotografiere ich. In meiner Freizeit fotografiere ich aber lieber Landschaften, den Sternenhimmel bei Nacht und das Leben auf dem Land. Ich verrate dir gern meine Peru Reisetipps!

 

Warum sollten Reisende nach Cusco kommen?

 

Cusco ist ein wichtiger Teil der Inka-Kultur, es ist eine heilige Stadt, die mit sehr viel Geschichte, Kultur und spannenden Attraktionen auf dich wartet.  Als eine der wenigen Städte ist Cusco außerdem eine kosmopolitische Stadt. In seinen Straßen findest du Bars, Restaurants und Läden, dessen Besitzer aus der ganzen Welt stammen. Sie haben alles zurückgelassen, um hier in Cusco zu leben – das ist beeindruckend.

 

 

Was sind deine kulinarischen Tipps für Cusco?

 

Du solltest unbedingt einmal in einer typischen “Picanteria” (traditionellem Restaurant) oder in einem Cusqueñer Landhaus essen gehen, wie zum Beispiel in “La Chomba” (Av. Tullumayo 339), “La Quinta Eulalia” (Calle Choquechaca 384) oder “KAYPI Restaurante” (Bei Calca im Heiligen Tal), wo du richtig typisch essen kannst wie die Cusqueños! Riesige Teller mit Meerschwein, Kartoffeln, Hühnchen, Mais und Kochbananen sind typisch.

 

Ah, und nochwas: kehre in einem urigen Lokal ein, wo Mais-Bier “Chicha” hergestellt wird. Du erkennst so ein Lokal sofort. Die Besitzer stellen einen langen Holzstab mit einer roten (gefüllten) Tüte vor die Haustür. Das beudetet: “Ich verkaufe Chicha!”. Diese findest du in den kleinen Dörfern von Pisac, Urubamba und Ollantaytambo.

 

 

Diego, was sind deine Lieblings-Spots für tolle Fotos?

 

San Pedro Markt: Für die Fotografen ist ein Marktbesuch in Cusco ein absoluter Muss! Aber auch, wenn du einfach nur Farben liebst oder die Vielfalt an Produkten sehen möchtest, welche uns die Pachamama (Muttererde) schenkt.

 

San Blas und San Cristobal: Die vielen kleinen Straßen und engen Gassen in San Blas sind sehr fotogen. Hier kannst du gut und gerne einen Vormittag verbringen und dich treiben lassen. San Cristobal ist ein ähnliches Viertel, sehr charmant und von dort hast du einen schönen Blick auf Cusco und seine Berge. Von dort bist du schnell in Sacsayhuaman, ein anderer grandioser Spot für Fotos.

 

Ollantaytambo: Ich empfehle dir ein Besuch des Heiligen Tals außerhalb von Cusco, wo du spektakuläre Sonnenaufgänge und Untergänge beobachten kannst. Es lohnt sich die kleine Ortschaft Ollantaytambo in Ruhe zu besuchen – eine einzigartige Stadt, seit 700 Jahre bevölkert aber seitdem hat sich nur sehr wenig verändert.

 

Ausangate: Die schönsten Landschaften findest du beim Berg Ausangate bei der Ortschaft Tinki. Wer hier eine Tour macht, braucht definitiv eine große Speicherkarte.

 


 

Lust auf mehr Peru Reisetipps von echten Locals?

 

Hier in den Newsletter eintragen:

Neugierig? Hol dir eine Leseprobe per E-Mail!

Kein Spam. Pures Peru-Wissen.

 

QUER DURCH PERU wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:

 

Final_EFR_LOGO_RGB_250x293

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website